FR
29.08.2011
Theaterpädagogik der AGORA
Theaterpädagogisches Programm für Schulen
 
In einem ganzheitlichen Bildungsverständnis sind Theater und Schule wichtige Partner:innen. Durch die Beschäftigung mit Theater wird die Eigentätigkeit von jungen Menschen angeregt, ihre Wahrnehmungsfähigkeit geschult und es werden wichtige Schlüsselkompetenzen gefördert. Theater trägt zur Entwicklung eines differenzierten Wahrnehmungs- und Urteilsvermögens sowie zur künstlerischen Geschmacksbildung bei.
 
Die Workshops und Weiterbildungen der Theaterpädagogik werden ganzjährig auf Anfrage angeboten. 
Sowohl für Schulklassen, als auch für pädagogische Fachkräfte.


 
 
5. - 7. Januar 2023
 
Die SpielWerke sind die Theaterferien der AGORA für Kinder ab 6 Jahren. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen können mit Stimme, Körper, Präsenz und mit eigenen und fremden Geschichten gespielt.
 


Junge AGORA
 
Die Junge AGORA hat sich als eigenes Format aus der theaterpädagogischen Arbeit der AGORA entwickelt. Hier versammeln sich überwiegend junge spielfreudige Amateur:innen. Das Ensemble erarbeitet seine eigenen Produktionen gemeinsam mit der Spielleitung eines/einer Theaterpädagog:in und der Unterstützung weiterer Ensemblemitglieder der AGORA. Unser Team begleitet die Produktionen mindestens bis zur Premiere. In den lebendigen Inszenierungsprozessen der Jungen AGORA wird auch die Methode des Autobiografischen Theaters überprüft und weiterentwickelt.  
 
 
Nach oben   Nach oben