FR
27.10.2016
Die Kartoffelsuppe

von Marcel Cremer & Helga Kohnen 

 

Ein Theaterstück für alle ab sieben Jahren, das von Krieg, Verlust, Hunger und der wohltuenden Wirkung einer guten Suppe erzählt

 

Das Ministerium hat eine Dame damit beauftragt Kindern in Schulen zu zeigen, dass man mit Freude gesund essen kann. Ihre Mission: Eine Suppe in der Klasse zuzubereiten.


Es ist ihr erster Arbeitstag. Sie hat Küchenutensilien und frisches Gemüse mitgebracht, kurz alles, um ihre Arbeit gut zu machen. Aber das Rezept, das sie erhalten hat, ist ihrer Ansicht nach zu fade und wenig abenteuerlich... Also entscheidet sie sich, die Suppe mit anderen Zutaten zuzubereiten, die sie an ihre Kindheit in einem anderen Land erinnern. Ein Land im Krieg, aus dem sie vor einiger Zeit geflohen ist. Während sie die Suppe zubereitet kommen mit dem Gemüse und den Düften die Erinnerungen zurück: Geschichten über ihre Familie, über den Krieg und über das Schweinchen Sonia, das ihr so nahe stand...


"Die Kartoffelsuppe" wurde bereits 1999 vom AGORA Theater uraufgeführt. Da das Theater Laika aus Antwerpen Spezialist auf dem Gebiet der Verbindung von Erzählung und Nahrung ist, hat AGORA dort angeklopft, um gemeinsam das Stück neu und in flämischer Sprache zu erarbeiten. "Die Kartoffelsuppe" ist ein Stück voller Aktualität, ein Stück rund um die Freude des Erzählens und des gemeinsamen Essens.


Das Stück ist besonders geeignet um an Orten ohne Theaterinfrastruktur und vor einem altersübergreifenden Publikum aufgeführt zu werden. Neben einer Klasse, einem Turnsaal oder einem Speisesaal kann "Die Kartoffelsuppe" u.a. auch in einem Pflegeheim, Pfarrheim oder Nachbarschaftshaus aufgeführt werden.

 

Vlaamse descriptie van het theaterstuk Aardappelsoep  

 

Flämischsprachige Premiere: 

22. März 2017, De Studio Antwerpen

 

Deutschsprachige Premiere: 

28. April 2017, Triangel St. Vith

 

Französischsprachige Premiere:

August 2017, Festival "Rencontres Théâtre Jeune Public" Huy 

27.10.2016
Fotos
© Kathleen Michiels & Simone Vomberg
27.10.2016
Besetzung

Regie: Jo Roets 

Spiel: Annika Serong, Line Lerho

Szenografie: Céline Leuchter

Kostüm: Céline Leuchter

Assistenz & Technik: Galia De Backer, Fatma Girretz, Joé Keil, Line Lerho, Geneviève Massart, Gerd Vogel  

Grafikdesign: Paul Bond  

Produktionsleitung: Fatma Girretz

Dramaturgie: Mieke Versyp 

Originaltext: Marcel Cremer, Helga Kohnen

Textüberarbeitung: Jo Roets

Übersetzung ins Deutsche: Uwe Dethier

Suppenrezept: Peter De Bie

Künstlerische Leitung AGORA: Kurt Pothen

 

Mit besonderem Dank an:

Pieter Smet & Rik Van Gysegem

 

Eine Produktion des AGORA Theaters  

 

In Koproduktion mit

LAIKA Theater, Borgerhout 

 

Gefördert durch

Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens

Fédération Wallonie-Bruxelles

Provinz Lüttich

Flandern

Aktuelle Termine
DATUM & UHRZEITORT
So., 10. Juli 2022
12.30 UHr
Eupen (B)/ Scheiblerplatz Eupen
öffentliche Vorstellung
Nach oben   Nach oben